Podcast: Minderwertigkeitsgefühle überwinden

„Ohne deine ausdrückliche Erlaubnis kann niemand dich dazu bringen, dich minderwertig zu fühlen.“

Diese Aussage begegnete mir vor einigen Monaten zum ersten Mal. Leider bin ich nicht mehr in der Lage, eine präzise Quellenangabe machen zu können. Ich weiß nur noch, dass dieser Satz seinerzeit  eine Art Aha-Erlebnis auslöste, denn das Gefühl der Minderwertigkeit kenne ich nur allzu gut. 

Was ist minderwertig?

Etwas, das nicht einem wie auch immer gearteten Standard und den damit verbundenen Erwartungen entspricht. Ein technisches Gerät funktioniert nicht einwandfrei, die Lackierung eines Produkts ist nicht gelungen, die Beschaffenheit einer Software genügt nicht den Ansprüchen. – Kennen Sie den Autotürtest? Probieren Sie es aus: Schließen Sie mit etwas Schwung die Türen verschiedener Autos und Sie hören den Unterschied zwischen hochwertiger und minderwertiger Verarbeitung.  

Einmal als solche erkannt, trennen wir uns gerne von minderwertiger Ware und entwickeln eine gewisse Zurückhaltung gegenüber dem Lieferanten bzw. Hersteller. Minderwertige Ware wird gerne mit dem Attribut »billig« versehen. 

Minderwertigkeit wird auch von Menschen empfunden. Auch hier sind die Gründe unterschiedlich. Menschen fühlen sich einer Aufgabe nicht gewachsen, weil ihnen Voraussetzungen fehlen oder sie meinen, diese aus anderen Gründen nicht erfüllen zu können. Vielleicht haben sie einfach nicht das nötige Selbstvertrauen in der Kinderstube mitbekommen. Die Anlässe und Gründe mögen viele sein, entscheidend ist, dass Menschen so fühlen. Sie leben in einer Welt des empfundenen Mangels.

Erlaubnis zum Wachsen

Mein Aha-Erlebnis bestand darin, dass mir klar wurde:  Ich selbst erteile mir immer wieder  die »Erlaubnis«, mich minderwertig in dieser oder jener Angelegenheit zu fühlen. Ich gestatte anderen, so mit mir umzugehen, dass ich mich minderwertig fühle. Wie meine ich das? Ich lege bzw. lasse mir einen externen Maßstab anlegen und projiziere dann das zutage tretende Defizit auf meine Person. Die Folge ist, dass ich mich schlecht fühle. Dabei haben sachliche Defizite mit meiner Person kaum etwas zu tun. Sie zeigen lediglich Bereiche meines Lebens an, in denen Raum für Wachstum besteht. 

Wie absurd diese Denkweise ist, merkt man bei Kindern. Jedem ist klar, dass Kleinkinder das Laufen und Grundschulkinder lesen und schreiben erlernen müssen. Niemandem würde einfallen, einem Kleinkind  vorzuhalten, dass es noch nicht laufen kann. Im Gegenteil. Wir feiern die ersten Schritte und freuen uns an den ersten erfolgreichen Versuchen ohne Stützräder Fahrrad zu fahren. Wenn ein Kind ein Stückchen Welt erobert, sind wir mit ihm stolz auf seine Errungenschaft. 

Minderwertigkeitskomplexe und schlechte Gefühle sind fehl am Platz in einer Welt, in der es viel zu entdecken bzw. erobern gibt.  

„Ohne deine ausdrückliche Erlaubnis kann niemand dich dazu bringen, dich minderwertig zu fühlen“, schrieb ich eingangs.

Ich möchte ergänzen: Was wir Kindern zugestehen, sollte auch für uns gelten. Deswegen möchte ich  Ihnen Mut machen. Streifen Sie Ihre Haltung des Mangels ab.  Geben Sie sich stattdessen die Erlaubnis zu wachsen. Ziehen Sie eine rote Linie, wenn andere versuchen, Ihnen das Gefühl der Minderwertigkeit einzureden. Stehen Sie vielmehr selbstbewusst zu dem, was Sie noch nicht wissen bzw. können. Überlassen Sie das Entdecken der Welt um Sie herum nicht anderen. 

Frage: In welcher Welt sind Sie unterwegs? In der Welt des Mangels oder der ungeahnten Möglichkeiten, die nur darauf warten, von Ihnen entdeckt zu werden?

Bildquellen

  • shutterstock_236333257 (1): Ollyy

Mehr zu entdecken

Warum fällt die Frau im Bild nicht um?

Es sind die vielen kleinen, schnellen und präzisen Muskelimpulse, die das Stehen auf einem Bein ermöglichen. Ohne diese Korrekturen wird es mit dem Gleichgewicht binnen kurzer Zeit vorbei sein. – Ein treffendes Beispiel für das Erreichen von Zielen in 2018…

Weiterlesen »

Neue Beiträge, die helfen werden

Sie haben ein Herz für das Thema leiten und leben. Oftmals hilft hier und da keine kleine Strategie, inspirierende Impulse. Ich schreibe jede Woche frische Beiträge, die helfen im Leben und der Leiterschaft erfolgreich zu sein.
Menü schließen