Du lässt mich fröhlich singen

Eine zufällige Begegnung

Heute habe ich zufällig das wunderschöne Lied „Con te partirò / Time to Say Goodbye“ gehört. Gesungen haben es Andrea Bocelli und Sarah Brightman im Duett.

Was für eine Melodie habe ich gedacht: Kein Wunder, dass dieses Lied zum Superhit schlechthin geworden ist. Erst ein paar Jahre später konnte die Kanadierin Céline Dion mit dem Titel „My Heart Will Go On“ (Titanic) an Bocellis Erfolg anknüpfen.

Schöne Melodien können Millionen in ihren Bann ziehen. Sie inspirieren oder laden zum Träumen ein. Je nachdem, manchmal wehmütig, dann wieder zuversichtlich oder sogar fröhlich. 

Und Sie?

Mögen Sie Musik? Musizieren Sie gerne? Ich mag beides, anderen zu hören und gelegentlich selbst in die Tasten greifen. 

Und ja, ich singe auch sehr gerne! Ganz gleich, ob in der Familie, mit Freunden oder im Gottesdienst. Musik gehört für mich dazu. Sie bereichert mein Leben. 

Und weil das so ist, kann ich mit Liedern in der Bibel viel anfangen. Heute ist mir beispielsweise Psalm 92 in die Quere gekommen. Darin heißt es: 

„Herr, du lässt mich fröhlich singen von deinen Werken, und ich rühme die Taten deiner Hände“, Psalm 92,5.

Ein glücklicher Mensch

Während ich die Worte noch auf mich wirken lasse, denke ich mir: Wer auch immer sie zuerst verfasst hat, der muss glücklich gewesen sein. 

Aber wie kommt es, dass der Dichter so fröhlich war? 

Vermutlich ist die Antwort einfach: Er hatte einen Tag frei gehabt und sich Zeit nehmen können, um die Schönheit der Natur wahrzunehmen. Bei der Gelegenheit war ihm allerhand aufgefallen und das hatte er in einem Lied verarbeitet.

Ich schließe das aus den ersten Worten des Psalms, die dieses Lied dem Sabbattag – dem Ruhetag – widmen. 

Egal ob der Anlass ein Fröhlicher oder Trauriger ist, wichtig ist eines: Dass unser Herz von dem berührt ist, was wir hören oder besingen. Und wer dann in der Lage ist, seinem Schöpfer für diesen Moment zu danken, der ist ein besonders beschenkter Mensch.

Bildquellen

  • Happy!: Bild von khamkhor auf Pixabay

Mehr zu Entdecken