5 nicht alltägliche Eigenschaften eines guten Chefs

Was macht eine gute Führungskraft aus? Sind es ihre herausragenden fachlichen oder intellektuellen Fähigkeiten, die sie von ihren Mitbewerbern absetzt? Ist es Durchsetzungsvermögen, gekoppelt mit einem Riecher für das, was dran ist? Die Energie, mit der sie Vorhaben angeht oder ihr Charisma? 

Ich bin davon überzeugt, dass gute Führung auch mit Qualitäten zu tun hat, die tief in der Persönlichkeit verankert sind. Hier sind fünf Eigenschaften, die – auf den zweiten Blick – einen Leiter ausmachen: Demut, Dankbarkeit, Großzügigkeit, Sicherheit und Mut. 

Bitte über legen Sie für einen Moment und beantworten dann diese Frage: Wie wäre das, wenn man Demut mit Ihnen in Verbindung brächte? Wäre Ihnen das unangenehm? 

Demut bedeutet nicht, dass man schlecht über sich selbst denkt. Eher das Gegenteil ist der Fall. Demut setzt eine gefestigte Persönlichkeit voraus, die nicht ständig Anerkennung einfordert oder sich permanent beweisen muss. Demut hat nichts mit Schwäche zu tun. Ein demütiger Mensch ist in Wahrheit stark. 

Kennen Sie dankbare Menschen? Ich habe ein paar vor Augen. Es sind beeindruckende Persönlichkeiten, von deren Wesensart ich mich angezogen fühle und denen ich gerne schon alleine deshalb einen Wunsch erfülle, weil mir ihre Art selber wohltut. 

Dankbarkeit kann man sich aneignen. Es ist eine bewusst angenommene Haltung, die nichts für selbstverständlich nimmt, ohne Anspruchsdenken auskommt und in ihrem Wesen das Gegenüber wertschätzt. Außerdem ist sie die Voraussetzung für die dritte Eigenschaft, die der Großzügigkeit. 

Großzügige Menschen haben die Einstellung des Mangels überwunden. Sie haben verstanden, dass für alle genügend da ist, und deshalb gehen sie freigiebig mit dem um, was ihnen anvertraut ist: Zeit, Wissen, Geld, Lebenskraft und Liebe. Großzügigkeit beschränken sie nicht auf ausgewählte Momente. Sie prägt ihren Lebensstil. Wer gelernt hat, freimütig zu geben, hat sich vom Habenmüssen gelöst. Der sieht das halb volle und nicht eben nicht das halb leere Glas. 

Mir ist aufgefallen, dass die Menschen, bei denen ich Großzügigkeit beobachte, regelrecht Freude daran haben, das zu tun. Der ehemalige Lüdenscheider Pfarrer Paul Deitenbeck war dafür bekannt, dass er gebefreudig war. Von ihm wird berichtet, wie er am Dienstag nach Ostern eine Metzgerei betrat und zur Verkäuferin sagte: „Der Herr ist auferstanden. Das muss gefeiert werden. Jeder in diesem Laden bekommt von mir eine Wurst von mir.“     

Wenn ich auf Sicherheit zu sprechen komme, dann auf einen besonderen Aspekt: Selbstsicherheit im Sinne der Fähigkeit, sicher in sich zu ruhen, weil man mit sich im Reinen ist. Das setzt voraus, dass man die eigenen Stärken und Schwächen kennt. 

Ich weiß, die Frage ist nur ein Wortspiel, aber sie weist in eine interessante Richtung: Habe ich ein Rückgrat oder eine Wirbelsäule? Man könnte auch fragen: Praktiziere ich den aufrechten Gang oder lasse ich mich schnell durch äußere Einflüsse verbiegen? Ist mir die Meinung der anderen wichtiger als das, was ich als richtig und angebracht erkannt habe? Bei einer Führungskraft sucht man das, was neudeutsch mit „Standing“ umschrieben wird. 

Schließlich ist da noch Mut. Er wächst aus der Sicherheit einer gefestigten Persönlichkeit. Wer nicht mehr von dem getrieben ist, was andere denken, der kann mutig sein. Der kann auch dann das Richtige zu tun, wenn niemand zuschaut und kein öffentlicher Applaus zu erwarten ist. 

Die oben beschriebenen 5 nicht alltäglichen Eigenschaften einer Führungskraft können alle erlernt werden. Allerdings muss man es auch wollen und über ein ordentliches Maß an Beharrungsvermögen verfügen.

Bildquellen

  • Bild-ID 1427728532: Andrii Yalanskyi / Shutterstock.com

Mehr zu entdecken

Bin ich langweilig?

Bin ich langweilig? Es gibt wenig, was schlimmer zu sein scheint, als das soziale Stigma der Langweile. Hier sind ein paar Tipps, worauf man achten kann.

Weiterlesen »

Neue Beiträge, die helfen werden

Sie haben ein Herz für das Thema leiten und leben. Oftmals hilft hier und da keine kleine Strategie, inspirierende Impulse. Ich schreibe jede Woche frische Beiträge, die helfen im Leben und der Leiterschaft erfolgreich zu sein.